Artländer Rosarium Everdings Mühle Badbergen

Artländer Rosarium

Rosarium für Besucher geöffnet

Artländer Rosarium Everdings Mühle Badbergen Artländer Rosarium Everdings Mühle Badbergen

Rund um eine alte Mühle in Badbergen-Groß Mimmelage entstand ein bemerkenswertes Gatengelände, das Artländer Rosarium. Aufgrund starker Verfallsspuren an der Mühle und der Verwilderung des Grundstückes nahmen allein die Aufräumarbeiten auf dem großen Grundstück über ein Jahr in Anspruch, bevor man mit den eigentlichen Gartenarbeiten beginnen konnte. Mit viel Zeit und Liebe, Arbeit und Schweiß entwickelten Brigitte und Erich Everding danach ihren Garten, den sie nun auch für die Öffentlichkeit zugänglich machen.

Artländer Rosarium Everdings Mühle Badbergen Artländer Rosarium Everdings Mühle Badbergen

250 Rosenarten, aber auch unendlich viele Stauden, so wie seltene Baum und Strauchsorten sind hier liebevoll zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt. Eine Ruine, Teiche und Wasserspiele vervollständigen den romantischen Garten, der mit all seinen Stil- und Schmuckelementen, seinen Sichtachsen und versteckten Bereichen an die Barockgärten erinnert in deren Zeit auch die Mühle entstanden ist.

An kommenden Sonntag, dem 10. August können die Besucher, alleine über das Mühlenanwesen und Rosarium wandeln. Der Eintritt beträgt 2 Euro. Danach sind Führungen durch das Rosarium nach Vereinbarung möglich.

Everdings Mühlencafé

Gleichzeitig hat auch das Mühlencafé „Oma Plüsch“ sich auf Besucher mit Appetit und Durst eingestellt. Bei entsprechendem Wind drehen sich die Mühlenflügel und mit leckeren Mühlenkuchen, Waffeln, Pfannkuchen, Schinkenbroten und Rosinenweggen bleibt kein Wunsch offen. Kaffee und Teespezialitäten verwöhnen den Gast zusätzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.