Bauerngärten im Nordwesten laden ein

Abendstimmung in den Bauerngärten

Bauerngärten im Nordwesten

6 Teilnehmerinnen aus dem Projekt „Bauerngärten im Nordwesten“ laden am 30. August erstmals auch am Abend- und zur Nacht in Ihre Gärten ein. Ziel ist es, seit nunmehr 15 Jahren, Gartenbesuchern die Gärten zu allen Jahreszeiten zu zeigen und damit auch ländliches Kulturgut, bewährtes Gartenwissen und die regionalen Besonderheiten näher zu bringen.

Sechs Gärten stehen dem Besucher an diesem Abend  in der Zeit von 19.00 Uhr  bis 23.00 Uhr offen. Die gestalterische Vielfalt reicht von Wohngärten mit einer großen Pflanzenvielfalt – oft auch mit traditionellem Hintergrund -, kleinen Landschaftsgärten bis hin zu klassischen Bauerngärten mit historischen Rosen, Stauden und Kräutern.

Alte Baumbestände, Teiche, Wasserzüge, Staudenbeete, gemütliche Sitzplätze sowie bunte Gemüsegärten und Obstwiesen tauchen ein in eine besondere Abendstimmung, sind beleuchtet und wirken  im Licht-und Schattenspiel des Abends, teilweise sicher auch mystisch.

In allen Gärten spiegelt sich die liebevolle persönliche Note der ländlichen Gärten und seiner Gartenbesitzerinnen mit Familien wider. Gäste sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist in allen Gärten ist gesorgt.

In den Gärten wird ein Eintrittsgeld von 2,00  Euro erhoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.