Blütenzauber im Juli (2)

Allium spaerocephalon ist der unaussprechliche botanische Name dieses Zierlauchs, der den heutigen Bilderbogen aus dem Park der Gärten eröffnet.allium

Die Blüte der  Färberkamille mit der seltsamen Sortenbezeichnung ‚Sauce Hollandaise‘ neigt sich mit dem Ende des Monats bereits dem Ende zu.

Anthemis tinctoria

Dagegen beginnen viele Fetthennen gerade erst zu blühen. Sedum maximum ‚Matrona‘ fällt daneben auch durch ihr rötliches Blatt auf.

Sedum maximum 'Matrona'

Seltener in unseren Gärten anzutreffen ist dieser Knöterich. Er eignet sich mit seinen großen Blättern gut für flächige Pflanzungen an Gewässern.KnöterichVergessen werden sollten auch nicht die vielen Gräser, die mit ihren filigranen Blütenständen schöne Kontraste bilden. Pennisetum villosum ist hierfür mit seinen leuchtenden gelblichen Blüten beispielhaft.

Pennisetum villosumSchon verabschiedet sich der Juli, doch auch der August wird wieder viele Blütenfarben für uns bereit halten.

Limonium

DSCI3999

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.