Distelbock

immer noch neugierig

Kennen sie das? Sie entdecken eine unbekannte Pflanze, einen Schmetterling oder einen Käfer und möchten unbedingt wissen, wie die Pflanze oder das Tier heißt.  In mir jedenfalls steigt dieses Verlangen mit jeder Neuentdeckung in der freien Natur. Bei den Pflanzen gelingt mir zumindest eine grobe Zuordnung relativ schnell. Anders verhält es sich mit Faltern und Käfern. Diese haben es mir im Augenblick verstärkt angetan. Daher gehe ich nach fast  jedem Käferfund an die Recherche. Dank einiger recht guter Internetseiten gelingt dann in vielen Fällen auch die Identifizierung. Aber wehe wenn nicht, dann kann ich mich richtig in die Sache verbeißen und ärgern. Bei den hier abgebildeten Arten ist mir, wie ich hoffe eine Bestimmung gelungen. Korrekturen und Ergänzungen nehme ich natürlich gern an. Soweit, mir auch noch bei den Tieren die lateinischen Artnamen merken zu wollen, geht mein Ehrgeiz allerdings nicht. Allein die räumliche Begrenzung meines nun doch schon etwas in die Jahre gekommenen Schädels macht diese Einschränkung nötig.

12 Gedanken zu „immer noch neugierig“

  1. Ja, auf meiner Wild(blumen)wiese finden sich auch so nach und nach alle möglichen Tiere ein. Ich finde das interessant, was sich so entwickelt, wenn man ein Stück Garten fast sich selbst überlässt. Versteht auch nicht jeder.

  2. Ich freue mich sehr, dass dir die Identifizierung am Herzen liegt, denn mir macht es immer wesentlich mehr Vergnügen, wenn Bilder entsprechend beschriftet sind und ich auf diese Art mir neue Lebewesen oder Dinge kennenlernen kann. Nicht nur rein optisch, sondern auch ihre Benennung.
    Der Distelbock sieht klasse auf deinem Foto aus!

    LG Michèle

  3. Oh, es macht mich auch fuchsig, wenn ich Pflanzen nicht benennen kann. Erst kürzlich tauchte ja bei mir im Garten das orangerote Habichtskraut auf, und ich wusste bis zur Blüte nicht, was da kommt und nur dank der lieben Bloggerin Michèle Gedankensprünge, bin ich jetzt klüger,dein Beitrag kam zu spät, da wusste ich schon bescheid. Ich als Frau frage da auch ganz ungeniert, weiß aber, das Mann und Sohn sich da schwer tun. lg Marlies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.