Pfaffenbegegnung am Wegesrand

21

Das tolle Sonnenlicht am 3. Oktober ließ die Farben dieser Juwelen am Wegrand so richtig aus dem grünen Buschwerk der Hecken strahlen. Rosenfrüchte oder Hagebutten, Schneeball, Viburnum, Pfaffenhütchen Euonymus oder auch Spindelstrauch und Weißdorn, Crataegus schienen um die Wette zu leuchten. Besonders die auffälligen Pfaffenhütchen zeigten die ganze Pracht ihrer Früchte, so dass sie eigentlich Bischofshütchen heißen müssten.

Ein Gedanke zu „Pfaffenbegegnung am Wegesrand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.