Hängegarten Neufra Schäden am Buchsbaum

Pilzbefall bedroht Hängenden Garten

Heimtückischer Pilzbefall der Buchsbaumhecken

Der hängende Garten von Neufra droht, sein einzigartiges Gesicht zu verlieren. Die seit 1983 mit viel Liebe nach alten Mustern neu angelegte Gartenanlage (wir berichteten) hat ihr einzigartiges Erscheinungsbild unter anderem den mühevoll betreuten Buchsbaumhecken als Ordnungs- und Gestaltungselementen zu verdanken.

Genau diese Buchsbaumhecken sind nun von einem Pilz befallen, der bereits landesweit viele solcher Hecken zerstört hat. Besonders die Initiatorin und gute Seele dieses Garten, Waltraud Johannsen steht den Schäden traurig gegenüber, denn es ist zu befürchten, das nur eine sehr radikale Lösung in Frage kommt, will man dieser Zerstörung begegnen.

Kein Gift!

Der seit 2012 um sich greifende Befall konnte  bisher mit Absammeln und Vernichten des Laubs nicht aufgehalten werden. Ob ein Einsatz chemischer Mittel greifen würde, ist fraglich und kommt für die Familie Johannsen auch nicht in Betracht, da sie immer größten Wert auf einen giftfreien Garten gelegt hat.

Das Frühjahr wird zeigen, ob die Rückschnitte ausreichen, oder ob ganz neu gepflanzt werden muss. 2000 Buchsbaumpflanzen wurden damals gepflanzt, um den garten nach altem Vorbild anzulegen.

2 Gedanken zu „Pilzbefall bedroht Hängenden Garten“

  1. So schade, was dieser Pilzbefall anrichtet. Ich hörte es auch schon aus diversen anderen Ecken des Landes sowie von einem befreundeten Blogger aus der Schweiz. Es blieb – trotz vieler Bemühungen – meist nur das Entfernen der Pflanzen.
    Zum einen ist Gifteinsatz (hier Fungizide) wirklich nicht jedermanns Sache, zum anderen scheint es ab einem bestimmten Befallsstadium auch gar nicht mehr zu helfen. Die Pflanze ist schon dermaßen geschwächt, dass nach Behandlung und Rückschnitt trockener, blattloser Zweige, der Rest auch bloß noch kümmert und nirgends mehr etwas Neues austreibt.
    Was schon im kleinen, privaten Garten traurig ist, ist bei so einer schönen Anlage wie dem hängenden Garten von Neufra natürlich doppelt tragisch.

    LG Michèle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.