Pizza naturale

Einfach nur Dost (Origanum vulgare)  hatte ich am Sonntag… und einen Dickkopf(falter).

Rostfarbener Dickkopffalter auf wildem Majoran

Nun ist Oregano ein wichtiges Gewürz der südländischen Küche. Und Meiner Ansicht nach sind es erst die Zutaten, die diese Speisen schmackhaft machen. Mit reichlich „Zutaten“ konnte auch der Wilde Majoran (Dost) dienen, der sich bei mir in den letzten Jahren auf nur unregelmäßig abgemähten Schotterwegen gut ausgebreitet hat. Für die kurze Reise benötigt ich daher auch kein Landkärtchen. Es war schon da.

Landkärtchen auf Origanum vulgare

In der Sommergeneration sind die Landkärtchen zwar weniger farbenfroh aber immer noch schön anzusehen. Glück brauchte ich auch nicht, um einen Schornsteinfeger zu erwischen. Der Braune Waldvogel oder auch Schornsteinfeger war ebenfalls zahlreich vorhanden.

schornsteinfeger

So konnte ich in aller Ruhe auf Fuchsjagd gehen. Fotografisch erlegen konnte ich zwar nur den Kleinen Fuchs, aber weitere Zutaten auf meiner „Pizza naturale“ sollten ja noch folgen.

Kleiner Fuchs auf Origanum vulgare

Neben den vielen Schmetterlingen tummelten sich auch Schwebfliegen, Hummeln und Bienen am Wilden Majoran. Zur geschmacklichen Abrundung der „Pizza Naturale“ allerdings sei hier nur noch das große Ochsenauge hinzugefügt. Auch viele andere Kräuter im Garten blühen übrigens  im Moment reichlich und werden gut von Insekten  und Schmetterlingen besucht.

Großes Ochsenauge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.