Orchesella Villosa

Schon wieder – Aliens im Garten

Mit Rainer Fuhrmann bin ich auf Facebook einem Fotografen begegnet, der sich mit Passion dem Portraitieren unserer allerkleinsten Gartenmitbewohner widmet. Die unglaublich detailreichen Aufnahmen präsentieren uns die Springschwänze und die Kugelspringer.

Diese Kleinstlebewesen sind, wenn wir nicht gezielt nach ihnen suchen, für uns meist unsichtbar. Allesamt arbeiten sie unermüdlich für den Erfolg des Gärtners. Sie sind verantwortlich für die Verarbeitung kleiner und kleinster Pflanzenteile zu den Nahrungsstoffen, die unsere Gartenpflanzen benötigen.

Meistens wird nur vom Regenwurm gesprochen, wenn man sich über Kompostierung und Gartenerde unterhält. Dass es jedoch ein ganzes Universum an Lebewesen gibt, das unter unseren Füßen und Händen wirkt, ist uns nur sehr selten bewusst.

Zur etwas komplizierten Systematik der Springschwänze und Kugelspringer möchte ich mich hier nicht auslassen. Nur soviel, sie sind eine eigene Ordnung der Insekten, und die Kugelspringer sind eine Untergruppe, eine Familie der Springschwänze.

Unter ihnen gibt es zwar auch einige wenige Schädlingsarten, die man jedoch vernachlässigen kann. Es überwiegen die positiven Eigenschaften. Neben der Bodenverbesserung bekämpfen sie beispielsweise durch das Vertilgen der Pilze und des Pilzmyzels den Pilzbefall von Saat und Keimlingen.

Rainer Fuhrmann rückt dieses Großwild mit seiner Kamera so gekonnt ins Bild, dass der Betrachter die tatsächliche Größe vergisst und nur diese außerirdischen Fabelwesen betrachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.