Schlagwort-Archive: Buschbesprechung

Buchempfehlung – Mit der Kräuterfee durchs Jahr

Wildkräuter, Früchte, Blüten und Pilze für Genuss, Gesundheit und Kosmetik

Mit der Kräuterfee durchs Jahr Stocker VerlagFür jede Jahreszeit bietet die Natur um uns herum einen ganz üppigen Strauß an Schätzen von Kräutern und Früchten, der nr aufgehoben werden muss.

Nur ein paar Schritte oder oft wenige Fahrminuten geben den meisten von uns Gelegenheit, Vogelmiere, Giersch, Gundelrebe oder Gänseblümchen und so viele andere Kräuter und Wegrandfrüchte zu ernten.

Mit der Kräuterfee durchs Jahr Stocker VerlagDass diese oft auch wahre Vitamin- und Gesundheitsbomben sind, macht es zunehmend interessant und attraktiv, sie näher ins Visier zu nehmen.

Kundige Autorin

Wo man sie findet und wie sie ihre jeweilige Verwendung in unserer Küche finden, zeigt uns die Autorin Elisabeth Maria Mayer, ausgebildete Landschaftsökologin und Landschaftsplanerin mit einer schier unglaublichen Vielzahl von Rezepten.

Sie ist gleichzeitig die „Hüterin“ des Traumgarten Tannberg  (www.kraeuter-fee.at/), eines Refugiums für Wildpflanzen, Kräuter und Tiere, in dem Kochworkshops, Gartenführungen und Gartentage stattfinden.

Mit der Kräuterfee durchs Jahr Stocker VerlagMehr als vier Jahreszeiten

In sieben großen Abschnitten vom Vorfrühling bis zum Winter nimmt uns die Autorin mit auf ihre Naturexkursionen und stellt mit deutlich erkennbaren Fotos und ausführlichen Beschreibungen ihre Lieblingskräuter und -früchte vor.

Anschließend beschreibt sie die richtige Verwendung dieser Schätze. Auch die Rezepte sind verständlich und unkompliziert nachvollziehbar beschrieben.

Mit der Kräuterfee durchs Jahr Stocker VerlagFazit

Es macht Spaß mit der Autorin auf Entdeckungsreise in die Umgebung zu gehen und wahre Schätze zu heben, die jedem die Möglichkeit geben, seinen Tisch mit attraktiven Gerichten zu bereichern.

Liebevoll beschrieben und mit Fotos vervollständigt lässt die Lektüre das Wasser im Mund zusammenlaufen. Gerade der Winter gibt uns Zeit, sich auf die ersten Frühlingsvertreter zu freuen.

Info

  • Mit der Kräuterfee durchs Jahr – Wildkräuter, Früchte, Blüten und Pilze für Genuss, Gesundheit und Kosmetik
  • Autorin: Elisabeth Maria Mayer, Leopold Stocker Verlag
  • ISBN 978-3-7020-1610-4, erschienen Sept. 2016
    Hardcover, 22 x 22 cm, 191 Seiten, durchgehend farbig bebildert
  • Preis: € 19,90

New German Style – für den Hausgarten

Moderne Gartengestaltung pflegeleicht und dauerschön

New German Style für den HausgartenNew German Style“ klingt im ersten Moment nach einer neuen gärtnerischen Weltanschauung. Doch ich kann den Leser beruhigen – nichts liegt dem Autor ferner als das. Im Gegenteil es geht Frank von Berger um die „ … Beetgestaltung (als) … dauerhafte Etablierung einer Gesellschaft  aus Pflanzen, vor allem Stauden, die wenig Pflege braucht, aber ganzjährig für ein lebendiges Gartenbild sorgt.“

Zielsicher führt der Autor, der bereits mit dem Gartenbau aufwuchs, den interessierten Leser durch das Gewirr von Aspekten, die bei Anlage, Veränderung und Erhaltung gestalteter Gärten undurchdringlich erscheinen.

Es wird genauso nach Standortanforderungen gepflanzt, wie unter den Aspekten von Menge, Kombination, Lebenszyklus, jahreszeitlicher Wirkung und dem Gesamterscheinungsbild,

Ähnliche gärtnerische Entwicklungen gibt es natürlich auch in anderen Ländern, denn hier wie dort geht es darum, durch gezielte Strukturierung einen Weg zu finden, mit dem man einen gleichermaßen interessanten wie pflegeleichten Garten schaffen kann.

New German Style für den HausgartenGrundsätzliches zur Planung

Neben den allgemeinen Hinweisen zur Gestaltung des Staudengartens ist beispielsweise die Aufteilung des unübersehbaren Angebots in heimisch und exotisch, in Leit-, Begleit- und Füllstauden allein schon eine große Hilfe.

Begreift man nun noch die Bedeutung, die Wirkung und den Einsatz von Strukturen, von Texturen, Farben und Größenverhältnissen, kann  jeder Gärtner sich bereits seinen Gestaltungsplan zusammenstellen.

New German Style für den HausgartenGartenkunst im besten Sinne

Nach ca. der ersten Hälfte des Buches mit solch grundsätzlichen Überlegungen folgt ein zweiter Teil, den man auch gut mit „künstlerisch“ überschreiben darf.

Denn ab hier wird mit den Farben und Formen der Stauden gespielt, und in ihnen geschwelgt, um Stimmungen, Farb- und Formenarrangements gleichsam wie in einem Gemälde oder Feuerwerk einzusetzen.

New German Style für den HausgartenDabei überzeugt der Autor mit fundiertem Kenntnisreichtum und gekonntem Einsatz seiner „Werkzeuge“. Die Stauden werden jede für sich ausführlich detailliert und informativ dargestellt.

Mit sehr vielen wunderschönen Fotos wird dieses Können belegt und macht sofort Lust, es diesem Gestalter gleichzutun und seinen Beispielen für jede Jahreszeit und jeden Standort zu folgen.

Mir ist es so gegangen, dass ich viele Stauden, die mir als solche bekannt waren, in diesem Zusammenwirken, mit anderen Augen und Vorstellungen betrachtet habe.

New German Style für den Hausgarten

Das Buch schließt mit einem Serviceteil, in dem weitere Informations- und auch einige Bezugsquellen für Pflanzen genannt werden.

Fazit

Autor und Verlag ist es gelungen, ein höchst attraktives Gartenbuch zu präsentieren, das anschaulich und kenntnisreich, dem Leser diesen praktischen und schönen New German Style vorstellt und darauf neugierig macht.

Besonders sympathisch dabei ist, dass alle Pflanzen auch der Ernährung und Erhalt unserer heimischen Insektenwelt dienen.

Info

  • New German Style für den Hausgarten – Moderne Gartengestaltung pflegeleicht und dauerschön.
  • Autor Frank M. von Berger.
  • Ulmer Verlag, 2016.
  • 144 Seiten, 146 Farbfotos, Flexcover und E-Book (PDF)
  • ISBN 978-3-8001-0307-2
  • Preis 24,90 Euro (18,99 Euro)