Cherokee Purple, Gartennetzwerk.com

Tomatenvielfalt – Cherokee Purple

(Christine Zimmermann) Die „Cherokee Purple“ gehört zu meinen Lieblingstomaten, die in jedem Jahr angebaut werden.

Sie ist flachrund und wächst sehr unterschiedlich in Form und Größe, ist meist gerippt, manchmal auch etwas rundlich und wird so zwischen 50 und 300 Gramm schwer. Cherokee Purple besitzt eine weiche und dünne Schale. Was ich ganz besonders an ihr schätze, ist ihr wunderschönes Farbenspiel, das von violettbräunlich bis tiefrosa verwaschen, manchmal etwas grünlich am äußeren Blütenbereich variiert. Aufgeschnitten im gemischtfarbigen und gemischtaromatischen Tomatensalat wird sie zum Regenbogenwunder mit violettbräunlichen, grünlichen und dunkelpinkroten Farbeinschlägen.

Im Geschmack ist sie mildwürzig, saftig, vollfleischig mit einem schönen Aroma.

Cherokee Purple ist früh reifend von Ende Juli bis Anfang August. Die Pflanze wird ca. 1,5 – 2,5 Meter hoch und ist ertragreich und robust. Die angeblich von einem Indianerstamm der Cherokee-Indianer gezüchtete Tomate ist eine sehr alte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Sorte. Die Samen bekam ich von Reinhard Kraft. Einen kleinen Schönheitsfehler hat auch sie, manchmal bildet sie kleinere Vernarbungen am Blütenende aus, aber als absoluter Liebling braucht auch sie nicht perfekt zu sein.

Ein Gedanke zu „Tomatenvielfalt – Cherokee Purple“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.