0 Gedanken zu „Walnuss – mehr als eine Weihnachtsleckerei“

    1. Es gibt ein italienisches Traditionsrezept für den „Nocino“ von dem ich weiß, dass außer den geteilten grünen Walnüssen hochprozentiger Alkohol, Zucker und ein paar Gewürze hinein gehören. Das genaue Rezept kenn ich nicht, das lässt sich aber sicher finden. Außerdem ist eine meiner wichtigsten Internetseiten http://www.schnapsbrennen.at eine wahre Fundgrube für ausgefuchste Schnapsrezepte. Der Nocino wird nicht nur zum Genuss, sondern auch aus medizinischen Gründen getrunken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.