Zierquitte, Chaenomeles, Gartennetzwerk.com

Zierquitten – nicht nur Zierfrüchtchen

Jetzt ernten

Jetzt sind die Früchte der Zierquitten (Chaenomeles) reif. Sie können noch bis nach dem ersten Frost geerntet werden. Die in der Regel niedrig und breit wachsenden Büsche entwickeln wunderschön tiefrot gefärbte Blüten und später leuchtend gelbe Füchte. Dennoch ist sie keine reine Zierpflanze.

Die Früchte verströmen einen leichten, frischen, zitronenartigen Duft, wenn man sie einfach in den Raum stellt. Und sie lassen sich wie die bekannten großen Quitten im Kochtopf verarbeiten. Mit ein wenig Recherche lassen sich gute Rezepte für die üblichen Quittenprodukte finden. Im Osten hat man diese Obstsorte weitergezüchtet und aufgrund ihres hohen Pektin und Vitamin-C-Gehaltes geschätzt. Da die Zierqutten sehr säurereich sind, lassen sie sich auch gut mit anderen Obstsorten kombinieren. Die Kerne sollen leicht giftig sein, also sollte man sie vor der Verarbeitung entfernen.

2 Gedanken zu „Zierquitten – nicht nur Zierfrüchtchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.