(in Zusammenarbeit mit Gartenflora)

Alte Apfelsorten pflanzen

Wer Obstbäume mit alten Apfelsorten im Garten hat, kann sich im Sommer oder Herbst über die leckeren Früchte freuen. Und im Frühling bieten die schönen Blüten prachtvolle Bilder. Frischer als aus dem eigenen Garten geht es nicht, denn das Obst muss nicht erst lange transportiert werden.

Nicht nur deshalb lohnt es sich, den Herbst fürs Pflanzen eines Apfelbaums zu nutzen. Wer sich für eine historische bzw. alte Sorte entscheidet, kann Äpfel ernten, die im Handel nicht oder kaum zu finden sind. Das bietet besondere Geschmackserlebnisse, zumal alte Sorten oft wegen ihres charakteristischen Aromas geschätzt werden und seltener Allergien auslösen als einige neuere Züchtungen.

Für jedes Kleinklima gibt es die passende Apfelsorte. Im September reifende Sorten bieten den Vorteil, dass die Ernte erst nach der Rückkehr aus dem Sommerurlaub beginnt. Wenn der Ertrag sehr groß ist, lohnt sich das Einmachen bzw. die Haltbarmachung, zum Beispiel als Kompott, Saft Kompott oder in Form von getrockneten Apfelringen und pikanten Chutneys.

Selbst wenn die Früchte nicht Tafelapfel-Qualität haben eignen sie sich immer zum mosten und zur Herstellung eines hervorragenden Apfelweins.

(Ein interessantes Nachschlagewerk über viele alte Apfel- und Birnensorten habe ich bereits hier vorgestellt. Klick)

 

 

 

Tipps

Apfelbäume auf schwach wachsenden Unterlagen sind am besten, um sich auch in kleineren Gärten über eine besondere Sorte freuen zu können. Sogenannte Spindelbüsche tragen bereits nach zwei bis drei Jahren, während Hochstämme auf Sämlingsunterlage erst nach gut zehn Jahren tragen. Ab Mitte Oktober beginnt die Pflanzzeit für die Apfelbüsche. Damit der neue Apfelbaum bald Früchte trägt, ist es sinnvoll, schon beim Kauf in der Baumschule auch die Frage nach der passenden Bestäubersorte zu klären.

Mehr lesen unter https://www.gartenflora.de/mein-garten/

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.