Schlagwort-Archive: Blumen

Geschenke mit Herz – nicht nur am Valentinstag

Gartenflora, Valentinstag, Valentines, BauernverlagValentinstag

Der 14. Februar – der Valentinstag – ist für viele Paare der Tag, an dem rote Rosen verschenkt werden, um dem oder der Liebsten zu sagen „ich liebe dich“. Doch auch an einem anderen Tag lässt sich jemandem mit einem liebevoll gestalteten Blumenarrangement eine Freude machen. Sie ist wahrscheinlich umso größer, je überraschender das Geschenk ist.

Die Zeit um den Valentinstag herum ist ideal zum Sammeln von Inspirationen für Geschenk-Ideen mit Herz. Früher wurden Blumen oft genutzt, um auch ohne Worte Botschaften zu versenden. Sowohl der Art der Blumen als auch der Farbe der Blüten kam – und kommt immer noch – eine bestimmte Bedeutung zu. Weiße Blüten beispielsweise stehen für Reinheit und Ehrlichkeit, rosafarbene Blüten symbolisieren Sehnsucht, und die Intensität des Rottones kann die Tiefe der Beziehung und die Stärke der Leidenschaft widerspiegeln.

Der Gruß zum Valentinstag

Die Bedeutung, die bestimmten Blumen und manchmal auch ihrer Farbe zugeschrieben wird, ist heutzutage jedoch oft nicht mehr bekannt. Sie kann außerdem variieren. Wer mit seinem Blumengeschenk etwas Bestimmtes ausdrücken möchte, schreibt diese Botschaft deshalb am besten auf einen kleinen Kartengruß, der zusammen mit den Blumen überreicht wird. Wobei die Blumen nicht unbedingt persönlich überreicht werden müssen. Stattdessen lässt sich mit ihnen zum Beispiel schon der Arbeitsplatz oder die Wohnung schmücken, bevor der oder die Beschenkte eintrifft.

Gartenflora, Valentinstag, Valentines, BauernverlagDer Strauß zum Valentinstag oder zwischendurch für jemanden, der einem wichtig ist, muss nicht extravagant sein. Es ist auch die Idee dahinter, die zur Freude beiträgt. So kann ein Arrangement aus mehreren kleinen Sträußen in besonderen Vasen oder recycelten Gefäßen mit einer handgeschriebenen Botschaft eine schöne Überraschung sein.

Gartenflora, Valentinstag, Valentines, BauernverlagWelche Blumen zum Vatentinstag

Weil Tulpen und andere Zwiebelblumen bis in den Frühling hinein auch als Topfpflanzen erhältlich sind, lassen sich mit ihnen zum Beispiel schöne kleine Blüteninseln gestalten. Anregungen zur Gestaltung solch farbenfroher Miniaturgärten oder für schöne Sträuße bieten auch die aktuellen Blumentrends. Für die Innenraumgestaltung in diesem Jahr haben die Experten die Trends Punk Rebooted, Re-assemble sowie Romance 3.0 identifiziert.

Gartenflora, Valentinstag, Valentines, BauernverlagZu Punk Rebooted gehört unter anderem das bewusste Brechen gestalterischer Regeln. Typisch für diesen Trend sind auch starke Farbkontraste und die Nutzung roh und industriell anmutender Materialien. Der Trend Re-assemble lebt davon, dass neue und alte Materialien auf verspielte Weise miteinander kombiniert werden und er wirkt bunt und fröhlich. Einige Merkmale des Trends Romance 3.0 sind die Verwendung von üppigen Blumenarrangements sowie hochwertig anmutender Materialien und Farben.

Mehr lesen https://www.gartenflora.de/mein-garten/gartenpraxis/gartengestaltung-dekoration/blumige-geschenk-ideen-zum-valentinstag/

Violen – stiefmütterlich behandelt

Ich gebe gerne zu, dass mir selbst das Stiefmütterchen als Landschaftsgärtner nie so besonders am Herzen lag. Als ich aber heute diese zierlichen Sorten sah, kam ich dann doch ins Grübeln. In den grauer werdenden Tagen können uns die Stiefmütterchen mit ihren leuchtenden Farben vielleicht ja doch unterbewusst aufmuntern. Ihr Name allein ist ja schon fast eine Diffamierung. Was gleichermaßen für die Stiefmütter gilt. Theodor Storm hat das wilde Stiefmütterchen “Viola tricolor” sogar zum Titel einer Novelle gemacht, in der es um die Schwierigkeiten im Verhältnis von Stiefmutter und Stieftochter geht.  Seine eigenen Erfahrungen sind dort sicher mit eingeflossen.

Ähnlich wie in der Geschichte sehe ich das Stiefmütterchen heute auch mit anderen Augen. wobei ich zugeben muss, das mir die wilden und die  bescheidenen kleinblumigen, Hornveilchen genannten, fast besser gefallen, als die etwas aufdringlicheren großblumigen. Aber das ist reine Sache des Geschmacks, und über den ist bekanntlich nicht zu streiten.  Nur schade, dass sie nach ihrer Blüte schon sehr bald ihr Leben wieder aushauchen bzw. unansehnlich werden.