Schlagwort-Archive: Erntezeit

Goldene, reife Kornfelder

Nicht nur das Wetter, auch die goldgelb reifen und abgeernteten Gersten- Roggen- und Haferfelder zeigen an, dass der Sommer bereits dem Herbst entgegeneilt.

Vielerorts hatten es die Landwirte bisher in diesem Jahr leicht, den Erntezeitpunkt zu bestimmen, da Sonne und längere Trockenperioden einen guten Trocknungsgrad versprachen.

Kornfeld abgeerntet StoppelfeldDoch nun hat wieder eine schwierige Zeit begonnen. Kühle und Nässe lassen die Entscheidung zu einem Vabanquespiel werden. Zu früh – zu nass, zu spät – verdorben!

Dennoch haben auch die frischen Stoppelfelder mit den verstreuten Rundballen, die wie Skulpturen die Landschaft mitgestalten, ihren eigenen Charme.

Und dann sind da ja noch die vielen Weg(rand)begleiter der Stoppelfelder wie Wegwarte, Johanniskraut, Rainfarn, Blutweiderich, und viele mehr.

Gartenbelohnungen

Eine herzliche Freundschaft verbindet uns mit ihr, und oft haben wir schon über Christines besondere Gartenliebe berichtet. Sie teilt ihr unendlich, praktisches und theoretisches Wissen zur Gartenpflege immer wieder gerne und kompetent, nicht nur mit uns, sondern vor allem mit unseren Lesern.

Gartenerlebnisse, Minzen und Pfefferminzen, Oregano, Baumspinat, Tomatenvielfalt Teil 4, Tomatenvielfalt Teil 3, Tomatenvielfalt Teil 2, Tomatenvielfalt Teil 1, Samen ernten, Tomatenkrankheit, normaler Gartentag, Flaschentomaten, Cherokee Purple, Urmöhre, Himbeerfarbene, Tomatenvielfalt, Paradiesapfel, Don Camillo, Resi, Red Cavern, Brennessel, Wildspinat

Wie die Fülle der Artikel beweist, liebt Christine ihrem Garten nicht nur, sondern sie dokumentiert und fotografiert alles, was sich in diesem Raum tut und verändert.

<

p style=”text-align:justify;”>Nun neigt sich der Teil des Gartenjahres zu Ende, der die permanente Anwesenheit des Gärtners, wenn nicht fordert, so doch wünscht. Und während Frühjahr und Sommer vornehmlich die Augen und Nase ansprechen, so kommt jetzt der Geschmackssinn ans Erleben. Die Ernte steht an, und auch dabei besticht die Menge und Vielfalt der Gartenfrüchte, die Christine uns präsentiert. Wir wünschen viel Freude an den Belohnungen der Gartenmühen.