Herbstzeit – Walnusszeit

Die Walnuss dürfte spätestens zu Weihnachten jedem hinlänglich bekannt sein. Weniger bekannt ist, dass sie wohl erst von den Römern ins Land gebracht wurde. Und dieser Baum ist etwas Besonderes, gehörte er doch früher auf fast jeden Bauernhof. Die Nüsse wurden vielfach genutzt, und die Bäume besonders in ihrer Jugendzeit umhegt. Denn der Walnnussbaum, von dem es viele Varietäten gibt, trägt erst mit einem Alter von mehr als zehn Jahren Nüsse.

Walnuss, Nussernte, Welschnuss, Noyer, Nusskuchen, Walnnusspesto, Walnussbaum, Juglandaceae

Große Ernte in diesem Jahr

Man darf also froh sein, einen tragenden „erwachsenen“ Baum sein eigen nennen zu dürfen. In unserer Region trugen die Bäume im letzten Jahr nur eine kleine Menge an Nüssen, da viele Fruchtansätze nach ein paar harten, späten Frosttagen erfroren waren. Doch in diesem Jahr war die Ernte gigantisch.

Walnuss, Nussernte, Welschnuss, Noyer, Nusskuchen, Walnnusspesto, Walnussbaum, Juglandaceae

Vielfach zu nutzen

Walnüsse sind gesund, das sie zu den Trägern der hochgelobten Omega3 Fettsäuren gehören. Außerdem sagt man ihnen gesunde Auswirkungen auf Cholesterinspiegel und sogar gegen Krebsgefährdung nach.

Vor allem aber sind sie lecker und finden Verwendung in einer Vielzahl von Gerichten. Eins der berühmtesten klassischen Gerichte ist der Waldorfsalat. Aber natürlich kennen wir die Nüsse im Pesto, im Kuchen und im Speiseeis, als Krokant. Wir verwenden das besonders gut schmeckende Walnussöl.

Hierzulande weniger bekannt ist die Verwendung der noch grünen, halbreifen Walnuss für Hochprozentiges. Sie wird dazu bereits gegen Ende Juni geerntet.

Walnuss, Nussernte, Welschnuss, Noyer, Nusskuchen, Walnnusspesto, Walnussbaum, Juglandaceae

Viele Kräuterliköre, aber auch reine Nussliköre wie zum Beispiel der berühmte Nocino, werden damit angesetzt. So bekommen sie ihre dunkelbraune Färbung. (kurzer Beitrag vor 5 Jahren: KLICK)

Auch nicht so bekannt ist, dass aus den Wurzelknollen alter in Gebirgsregionen gewachsener Walnussbäume die wohl teuersten Furniere geschnitten werden. Diese dienen dann z.B. der Interieur-Veredelung exklusiver Luxuskarossen. Sogar die Schalen finden wegen ihrer besonderen Härte spezielle Verwendung. Sie werden zerkleinert und zum Reinigen mittels Abstrahlens empfindlicher Oberflächen genutzt.

Walnuss, Nussernte, Welschnuss, Noyer, Nusskuchen, Walnnusspesto, Walnussbaum, Juglandaceae

Und natürlich profitieren eine Vielzahl von Wildtieren von den Nüssen. Einer meiner Freunde behauptet, dass die Eichhörnchen sich die Nüsse unter die Achsel klemmen. Anschließend machen sie sich dann dreibeinig humpelnd wieder davon. Wohl wegen seines Laubes und der Tatsache, dass unter ihm nicht allzu viel gedeihen will, verschwindet dieser unterschätzte und wertvolle Baum mehr und mehr aus unseren pflegeleichten und sterilen Gärten.

Auch zur Pflege habe ich bereits geschrieben KLICK,  und 2008 war die Walnuss “Baum des Jahres: KLICK

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.