Schachtelhalm, Equisetum arvense

Ackerschachtelhalm – Equisetum arvense

Interessantes Wildkraut

Jeder kennt es und viele Gärtner verfluchen dieses Wildkraut, den Ackerschachtelhalm Equisetum arvense. Dabei handelt es sich trotz seiner Alltäglichkeit sicher um eines der interessanteren Pflanzen in unserer Umgebung.

junger Schachtelhalm, Equisetum arvense
junger, sporentragender Schachtelhalm, photo taken by http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Kropsoq

Reinigungsmittel

Das Kraut hat viele Namen, z.B. weisen „Pfannenputzer“, „Zinnkraut“ und „Scheuerkraut“ auf den landläufig häufigsten Einsatz des Schachtelhalms in unseren Gefilden hin. Aufgrund seines sehr hohen Kieselsäureanteils, ist es hervorragend als Scheuermittel geeignet. So wurde in vergangenen Jahrhunderten vor allem das Zinngeschirr damit gereinigt.

Pflanzenaufbau

„Katzenwedel“, „Pferdeschwanz“, „Schachtelhalm“ und „Schaftheu“ deuten auf sein markantes Äußeres hin. Die Stängel des Schachtelhalms sind in Segmenten ineinander gesteckt, geschaftet, geschachtelt. Und als Kinder hatten wir Spaß daran, diese Stängel auseinander zu ziehen und so in die einzelnen Segmente zu teilen.

Lebendes Fossil

Die Schachtelhalme, von denen es einige Arten, wie bspw. den Sumpfschachtelhalm gibt, gehören zu den ältesten Pflanzenarten der Erde überhaupt und beherrschten vor hunderten Millionen Jahren, wie die Farne mit den Ausmaßen von Bäumen, die Landschaften, bevor sich die Blütenpflanzen entwickelten.

Vermehrung

Schachtelhalme verbreiten sich mit Hilfe von Sporen, die die Pflanze jedoch nur im Frühjahr ausbildet, wenn der Trieb noch bräunlich ist. Viel effektiver in ihrer Vermehrung aber sind sie, sehr zum Ärger der Gärtner und Bauern, durch ihre Rhizombildung, die schon mal bis zu 2 Meter in die Tiefe und 1 Meter in den Umkreis reicht.

Verwendung

Der bereits erwähnte hohe Kieslsäureanteil hat auch hervoragende Eigenschaften für den ökologischen Pflanzenschutz zur Stärkung der Pflanzen und Bekämpfung von einigen Schädlingsarten, wie Blattläusen und sogar von Pilzbefall. Als Heilmittel wird Equisetum ebenfalls seit altersher hoch gelobt und vielfach in der Medizin eingesetzt.

3 Gedanken zu „Ackerschachtelhalm – Equisetum arvense“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.