Alte Gemüsesorten – die Urmöhre

(Christine Zimmermann) Zu den alten Gemüsesorten zählt die Urmöhre „Purple Dragon“, sie sieht nicht nur so gigantisch aus, sondern sie wird auch tatsächlich bis zu 25 Zentimeter lang und entsprechend dicker. Das reicht dann wirklich gleich für mehrere Gerichte und Personen.

Nicht die uns heute so bekannten orangefarbenen Speisemöhren, sondern diese Möhre entspricht den Urformen der Speisemöhren zu Zeiten ihrer Einführung in Europa. Die durch Kreuzungen entstandenen modernen Möhren sind auch längst nicht so süß und wohlschmeckend wie diese alte Purple Dragon.

Die Urmöhre schmeckt roh und gedünstet besonders süß und gut und ist trotz ihrer Größe butterzart, und sehr gesund.

Wegen ihrer so guten Eigenschaften lohnt es sich, jährlich den Samen zu gewinnen.

Auch die Blüten und Blütengrößen unterscheiden sich natürlich. Ich habe deshalb auch ein Bild einer normalen orangefarbenen Möhre mit weißer Blüte zum Vergleich angefügt.

3 Gedanken zu „Alte Gemüsesorten – die Urmöhre“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.