Archiv der Kategorie: Gartencenter

Fachsimpeleien im Herbst

Mein derzeit ausgeübter Beruf  als Verkaufsberater für den Garten- und Landschftsbau und Baumschulen bringt es mit sich, dass ich immer wieder Gelegenheit zu Gesprächen mit ausgewiesenen Fachleuten der Branche habe.

Bei diesen lockeren und sehr kollegialen Fachsimpeleien treffen natürlich oft sehr unterschiedliche Ansichten aufeinander. Da ist der Gärtnermeister, der in in seinem Sortiment von an sich schon besonderen Arten nochmal 20 verschiedene Sorten führt. Kurze Zeit später folgt dann eine lange Unterhaltung mit dem erfahren Baumschulisten der in unserer Region Pflanzen produziert.  Meine Frage war, ob man all die angebotenen Sorten überhaupt braucht, oder ob nicht manche Sorte doch nur eiene Verspieltheit von Züchtern ist.

Auf der einen Seite gab es ein klares Ja. Bei der Sorte XY sei zum Beispiel die Herbstfärbung in jedem Jahr gesichert. Nein, entgegnete der andere im nächsten Gespräch, gerade mit dieser Sorte habe er ganz andere Erfahrungen gemacht. Die Herbstfärbung hänge im Wesentlichen vom Standort und dem Umstand, ob es bei Zeiten Nachtfröste gebe, ab.  Wie dem auch sei, die Sortenvielfalt im Handel hat jedenfalls in den letzten 10 Jahren enorm zugenommen. Für den Endverbraucher einerseits schön, andererseits aber auch schwierig. Er ist auf eine gute Beratung, die nicht auf den höchsten Verkaufserlös abzielt, angewiesen.

Daher habe ich mich entschlossen, die Sorten, die im Pflanzenlexikon vorgestellt werden, demnächst aus meiner Sicht zu bewerten. Diese Bewertung ist natürlich sehr subjektiv. Sorten, die bei uns in Norddeutschland gut wachsen, müssen dies nicht zwangsläufig auch in Süddeutschland tun, und umgekehrt. Ich hoffe, damit etwas Licht in den Sortendschungel bringen zu können. Schon jetzt umfasst meine Pflanzendatenbank nämlich etwa 6000 Arten und Sorten.

Es wird daher für jede Pflanzensorte  1 – 5 Sternchen geben.

***** erhalten wüchsige und bewährte Sorten. **** stehen für gute Sorten die ebenfalls problemlos sind. ***  sind Besonderheiten, die bei richtiger Pflege gut gedeihen. ** bekommen Raritäten mit speziellen Ansprüchen. * erhalten alle exotischen und ausgesprochenen Liebhaberpflanzen die hier nicht ohne Winterschutz und besondere Maßnahmen gedeihen. Gänzlich für die Gartengestaltung unbedeutende Arten finden sich ebenfalls in dieser Abteilung.

Eine weitere Fachsimpelei im Netz brachte schließlich ein klares Ergebnis. Der bekannte  Botaniker Jürgen Feder konnte meine Vermutung, dass es sich bei den verwilderten Astern an einem Bahndamm im Emsland  um Aster novi belgae handeln muss, bestätigen.  Über seinen Kommentar dazu auf seiner Facebookseite habe ich mich sehr gefreut.

<

p style=“text-align:justify;“>Wir wünschen allen Lesern einen schönen und erholsamen Sonntag!

Den Gartenräumen Struktur geben

Strukturelemente geben einem Garten nicht nur den besonderen, persönlichen Ausdruck, sie schaffen auch erst die Räume, die einen Garten zu einem ganz eigenen Erlebnis machen können. Alte gewachsene Gärten strahlen mit ihren Hecken und Mauern, Wasser- Sitz- und Wegeflächen eine, im Sinne des Wortes, „eigenartige“ Atmosphäre aus, die zum Verweilen und Entdecken geradezu einladen. Dort wo vorhanden und möglich, sollte man solche Elemente erhalten und in die Gestaltung einbeziehen. Oder man schafft sich mit Hilfe der Angebote, wie man Sie im Gartencenter der Baumschule Aumann bekommt, solche Raumstrukturen neu. Die Zahl der Materialien, die Vielzahl der Gestaltungselemente ist groß. Die Fachleute vom Gartencenter Aumann stehen jedem Gartenbesitzer auch gerne mit ihrem Rat zur Seite, um den eigenen Garten zu einem besonderen Erlebnisraum zu machen.

Geometrie und Farbenpracht

Nicht nur Derjenige, der ein Faible für geometrische Formen hat, findet momentan im Gartencenter Baumschule Aumann in Cloppenburg ein interessantes Angebot an blühenden und geeigneten Sorten. Solche pflanzlichen Gestaltungselemente lassen sich dann effektvoll mit keramischen oder Steinelementen kombinieren, in denen sich diese Formensprache wiederfindet. Eine besondere Ausstrahlung zeigen beispielsweise diese kunstvollen und farbenprächtigen Glaskugeln. Dabei stehen die farbintensiven Blütenkugeln den Glasgebilden in nichts nach.

Mediterran

Wer es vor Fernweh auf Terrassien oder Balkonien kaum aushält, dem seien hier einige mediterran wirkende Pflanzen empfohlen. Aber Achtung viele von Ihnen benötigen Winterschutz.  Einige Möglichkeiten und Tricks  , wie Sie selbst eine Phoenix Palme durch den Winter bekommen verrate ich in einem der nächsten Beiträge. Eigene Methoden dürfen hier natürlich schon mal gern  gepostet werden.

überwiegend Raritäten

In meiner Fotoausbeute der Woche überwiegen die Raritäten und Liebhaberpflanzen. Viele der Sorten habe ich vorher selbst noch nicht gesehen und muss mich daher selbst erst über ihre Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten informieren. Der ein oder andere in unserer fachkundigen Leserschaft hat möglicherweise bereits eigene Erfahrungen gemacht, die ich gern in die Beschreibungen im Pflanzenlexikon einfließen lassen würde.  Ein paar der Pflänzchen habe ich mir auch selbst wieder zugelegt um sie auszuprobieren.  Es gibt also viel zu tun am Wochenende, denn was hier abgebildet ist, ist nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs.

Übrigens ist gerade jetzt eine gute Zeit in Gartencentern und Baumschulen zu stöbern.  Die Containerpflanzen haben seit dem Frühjahr einen guten Zuwachs gemacht und sind oft noch mit den alten Preisen ausgezeichnet. Manche Staude ist verblüht und günstig zu haben. Gerade bei den Stauden, die ja für mehrere Jahre gepflanzt werden sollte dies eigentlich überhaupt keine Rolle  spielen.

So blüht der Sommer (2)

Last but not least der dritte und letzte Teil der Bilderausbeute von gestern, mit dem wir Ihnen ein schönes Sommerwochenende wünschen. Beschreibungen zu diesen  Stauden  sind in Kürze in Franks Pflanzenlexikon zu finden.  Geben Sie dort einfach den botanischen  oder deutschen Namen in das Suchfeld ein.  Wir bemühen uns nach Kräften den Umfang des Pflanzenlexikons ständig zu erweitern.

Über diesen Link: Gartenbaubetriebe am Ende der Artikel gelangen sie dann direkt zu den Seiten der von uns empfohlenen Bezugsquellen.

So blüht der Sommer (1)

Erstaunlich welche Blüten- und Farbenpracht uns dieser Sommer trotz der Hitze bietet – Teil 2 der Bilderausbeute von gestern.

Die Beute von heute

… ist fotografisch erlegt, aber erst teilweise für Franks Pflanzenlexikon aufgearbeitet. Zwar konnte ich schon ein paar Bilder in die Artikel über Mädchenauge, Stockrose und Schafgarbe einfügen aber die Bilderstrecke war heute so umfangreich, dass sie für etliche weitere Artikel reicht. Daher hier vorab nur ein paar meiner Trophäen als Appetitanreger.

Ach ja, neben der fotografischen Ausbeute konnte ich auch endlich 3 Pflanzen der Gunnera macinata zu einem ausgesprochen angenehmen Preis erstehen.  Somit kann nun unser Familienbeschluss umgesetzt werden. Das Jagdglück war mir heute wirklich ausgesprochen hold. Ich musste mich allerdings schon sehr zügeln, nicht gleich dutzende der entdeckten Pflanzen mitzunehmen.