Schmetterling Botanika Bremen

Eine Reise in die Welt der Pflanzen

Eröffnung des interaktiven Entdeckerzentrums,

der neuen botanika Bremen, 20. März 2015.

  • Macht die Banane Leuchtreklame?
  • Wer stinkt, wenn er nen Partner sucht?
  • Und wer um Gottes willen sitzt in der Venusfalle?

Die Antworten hierauf sind ab sofort in der botanika zu erfahren. Mitten im berühmten Rhododendron-Park gelegen, ist dort nicht nur die Vielfalt der Pflanzen auf 4.000 Quadratmetern in asiatischen Gewächshaus-Welten erlebbar, sondern ab dem 21. März 2015 wird die botanika zusätzlich durch ein Highlight ergänzt: dann eröffnet das komplett neu gestaltete Entdeckerzentrum – eine spannende Ausstellung zum Thema „Pflanzenphänomene und -vielfalt“ . Die neue Dauerausstellung verblüfft auf 1.000 Quadratmetern mit faszinierenden Einblicken in die Vielfalt der Pflanzenwelt. An vielen spannenden Exponaten zum Mitmachen und Staunen, können die Besucher probieren und erforschen, wie raffiniert Pflanzen ihr Überleben sichern. Auch die tierischen Verbündeten dieser trickreich-genialen Wesen sind zu bewundern: ein anpassungsfähiges buntes Pantherchamäleon, Clownfische, eine knallgrüne Spitzkopfnatter sowie Feuersalamander mit giftig gelben Flecken.

botanika_SpitzkopfnatterSchönheit zum Anfassen

Egal, ob am Wegesrand oder im eigenen Garten, ob gezüchtet oder wild gewachsen: das Leben der Pflanzen ist ein ausgeklügeltes Phänomen, vor dem man einfach Achtung gewinnen muss. Die Liebe zu den Pflanzen, aber auch die Bewunderung über ihre Fähigkeiten sind allerorts im neuen Entdeckerzentrum zu spüren: Pflanzen sind nicht nur Kulisse oder Statisten, sie spielen definitiv eine Hauptrolle in der Geschichte der Erde. Im Entdeckerzentrum der botanika fällt ebenfalls die Mischung aus Ästhetik und Lernfreude auf: da gibt es wunderschöne Zeichnungen, Blüten und leuchtende Farben. Die Schönheit der Pflanzenwelt wird durch Makrofotografien, botanische Zeichnungen, Zeitrafferfilme, Ornamente von Pflanzenteilen in Quer- und Längsschnitten deutlich.

botanika_Terrarium_Kleppe_228Blumensamen schweben, sausen, kreiseln oder fliegen mit dem Wind. Da kann gekurbelt und gespielt werden, geschaut und studiert werden. Im Experimentierlabor wird eifrig geforscht und getüftelt und vielleicht wächst hier schon der nächste Biologe oder Heilpflanzen-Experte heran. Getreu dem Motto: was sie schon immer über Pflanzen wissen wollten… erfährt man beispielsweise, ob Bienen Sex mit Blumen haben oder welche Flirtversuche sie starten.

Bremen besonders ausgestattet

Bremen besitzt einen im Bundesvergleich sehr großen Anteil an Natur- und sogenannten Natura-2000-Schutzgebieten. Damit setzt Bremen bundesweit Maßstäbe. Maßstäbe soll die neue botanika nun auch als touristische Einrichtung setzen. Peter Siemering, Geschäftsführer der Bremer Touristik Zentrale ist überzeugt: „Die botanika gehört schon jetzt zu den Top 5 der Bremer Wissenswelten. Durch das neue Entdeckerzentrum wird die Ausrichtung der botanika noch einmal klarer und die überregionale Bedeutung dieser spannenden Ausstellung deutlich steigen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.