Schlagwort-Archive: Braunfäule

Tomatenvielfalt – Tomatenkrankheit Blütenendfäule

Tomaten, Blütenendfäule, Christine Zimmermann, Gartennetzwerk.com

(Christine Zimmermann) Die Blütenendfäule, die diese Schädigung der Tomate hervorruft, ist nicht ansteckend wie die Braunfäule. Sie entsteht durch Kalziummangel, entweder weil bei Stickstoffüberdüngung die Pflanze das Kalzium nicht aufnehmen kann, oder eben grundsätzlich zu wenig davon im Boden ist.

Weden die Stellen weggeschnitten, kann man die Tomate ruhig essen, bei Braunfäule geht das nicht.

Bei Befall bekommt jede Tomate eine kleine Handvoll gut eingegossenes Gesteinsmehl und Algenskalk. Oft reifen dann die nächsten Früchte gesund weiter heran. Man kann ebenso normalen Gartenkalk oder kohlensauren Kalk nehmen. Bereits beim Pflanzen kommt ein wenig von dem Kalk und Kompost unter die Tomate ins Erdloch.

Wie z.B. bei den länglichen, gibt es generell anfälligere Sorten. Auch bei mir gibt es immer wieder mal solche Braunstellen, die entweder nur die Schale verfärben, oder wo ein ganzes Stück braunschwarz runzelig wegtrocknet.

Weitere Artikel zur Tomatenvielfalt: Flaschentomaten, grüne Tomaten, Cherokee Purple, Marianna´s Peace, Himbeerfarbene von Laibach, Cocktailtomaten, Paradiesapfel, Don Camillo und Peppone, Resi, und Red Cavern