Schlagwort-Archive: Libellen

Moore – Urlandschaften mit Charme und Wert

Eine der Landschaften, die besonders prägend für die norddeutsche Tiefebene sind, ist die Welt der Moore.

Moor am frühen Morgen Birgit Meyer NaturfotografieSchon seit der frühesten Besiedlung des Nordens sind Moore von Mythen umrankt, man vermutete in Ihnen die Heimat einiger eher nicht so besonders beliebter Geister und Nebelwesen. Das Moor galt vielfach als unüberwindlich und als Pforte in die Anderswelt, das Jenseits.

Eine großflächige Nutzbarmachung und Besiedelung weiten Moorflächen ist ein Phänomen des zwanzigsten Jahrhunderts. Erst große Maschinen machten es möglich, effektive Entwässerungssysteme zu schaffen. Heute versucht man einige der alten Moore durch Vernässung zu renaturieren.

Meine Lieblings- Moorfotografin ist mit dieser Landschaft gleichsam verwachsen. Birgit Meyer versteht es, diese Landschaft in all ihrer Schönheit und einzigartig-geheimnisvollen Erscheinung einzufangen. Schon mehrfach habe ich einen winzigen Teil ihrer Moorbilder hier gezeigt.

Ein paar Sommerbilder aus dem Moor zeigen, dass es diese Landschaft, die in früheren Zeiten als unnütz und überflüssig angesehen wurde, im höchsten Maße wert ist, geschützt zu werden.

Mein besonderer Dank gilt Dir, Birgit!