Schlagwort-Archive: Urban Gardening

Bauerngärten in Berlin

Sogar per Satellit sind sie gut zu erkennen, die großen, kreisrunden Bauerngärten von Max von Grafenstein in Berlin. An mittlerweile drei Standorten dieser Stadt sind diese ungewöhnlichen  Gartenflächen für die immer größer werdende Urban-Gardening-Gemeinde nutzbar.

Bauerngarten Berlin, Gartennetzwerk.com
Bauerngarten Berlin

Bauerngarten Berlin, Gartennetzwerk.com
Bauerngarten Berlin

Und so funktioniert’s: Sobald der Schnee schmilzt, trifft das Gartenteam alle nötigen Vorbereitungen – von der Bodenbearbeitung bis zur Aussaat. Zur Saisoneröffnung Ende April/Anfang Mai wird der Bauerngarten in bedarfsgerechte Garten-Portionen unterteilt und zur Verpachtung angeboten.

Jede dieser Parzellen umfasst, je nach Bedarf, etwa 22 bzw. 45 m² – etwa die Fläche einer 1- bis 2-Zimmer-Wohnung. Jedes Gärtchen ist zum Zeitpunkt der Übergabe mit etwa 25 verschiedenen Gemüsesorten bepflanzt, verteilt auf Reihen mit Schwachzehrer- und Starkzehrer-Beeten. Ein ebenfalls enthaltenes jungfräuliches Wunschbeet kann frei beackert werden. Mitgebrachte Pflanzen und Saatgut benötigen nachweislich eine Ökokontrollnummer.

Nun begleitet jeder seine Gemüsepflänzchen von den ersten zarten Keimblättern bis zum beherzten Schnitt mit dem Erntemesser über den Sommer. Das Gartenteam stellt dazu alles nötige Arbeitsmaterial wie Erntekalender, Gartenwerkzeuge, Kompost und vieles mehr zur Verfügung. Per Gartentelegramm wird jeder mit ausführlichen Anleitungen und viel Bauern-Know-how unterstützt. Sehr beliebt sind auch die praktischen Workshops zu Aussaat, Kräutern, Pflege- und Pflanztechniken, Fruchtfolge oder Lagerung und Verarbeitung.

Erst Mitte November, wenn alle Kohlköpfe prall sind und der letzte Mangold vom Laub bedeckt wird, endet die Bauerngartensaison. Dann kann man sich zu Hause noch eine Weile an den bunten Kürbissen auf der Fensterbank, den getrockneten Bohnen und den Zwiebelzöpfen am Regal erfreuen, und sich bis zur nächsten Saison im Forum weiter mit allen netten Gartennachbarinnen und -nachbarn austauschen.

Bauerngarten Berlin

Gemüse anbauen ohne Garten

Urban Gardening

Dieses Buch stammt vom Autor Yohan Hubert, dem Chef der Vereinigung „Association française de Culture Hors-Sol“, die sich das Grün in den Städten auf die Fahne geschrieben haben.

Urban Gardening Yohan Hubert Ulmer VerlagEine auch gerade in Frankreich starke Bewegung, die sich mit vielen Initiativen um Städte mit mehr Natur bemüht, rückt mehr und mehr in das Bewusstsein der Menschen in den Städten.

Die Erkenntnis, dass so viele Flächen nach Begrünung oder sogar nach Anbaunutzung schreien, findet so zum Beispiel mitten in Paris in den „Jardins du Ruisseau“ oder  in den „Prinzessinnengärten“ in Berlin einen fantastischen Ausdruck.

Nach dem Motto „Platz ist in der kleinsten Hütte“ will der Autor jedem Mut machen, auch ohne große eigene Gartenflächen den Gemüseanbau zu wagen, wenn er dabei die grundsätzlichen Bedürfnisse der Pflanzen beachtet.

Urban Gardening Yohan Hubert Ulmer VerlagInhalt

Der Reihe nach werden die Voraussetzungen für den erfolgreichen Anbau, wie Standort, Licht, Bewässerung, Ernährung, Vermehrung, Substrate und Schutz dargestellt. Auch in der späteren Aufzählung und Vorstellung geeigneter Pflanzen erscheinen diese Kennzeichen in Form von Piktogrammen wieder.

Darüber hinaus behandelt er im ersten Teil verschiedene Anbauorte: städtische Anbauflächen, Dachflächen, Balkone oder sogenannter vertikaler Anbau und Systeme mit Hilfe von Pflanzsäcken, Containern, Töpfen, Stapeltöpfen, Pflanztischen, Balkonkästen, mit und ohne Substraten.

Der zweite Teil befasst sich mit den „geeigneten Pflanzen“. Der Autor gibt hier ein ganze Menge an Empfehlungen, angefangen bei Kräutern über Gemüse bis zu Obst.

Zum Abschluss erfolgt ein Exkurs zum Pflanzenschutz, wohlgemerkt biologisch!

Urban Gardening Yohan Hubert Ulmer VerlagFazit

Yohan Hubert hat hier geballtes Wissen übersichtlich und interessant zusammengestellt. Vom Laien, der sich mit ein paar Kräutertöpfen versuchen will, bis hin zum Profi findet hier jeder neues und umfangreiches Wissen zu diesem Thema.

Alle Beiträge hat der Autor mit reichlich Fotos ausgestattet, die Lust machen, sofort loszulegen.

Insgesamt ist dieses Buch eine kleine Schatzkiste an Wissen, die nicht nur für den Balkon- und Terrassengärtner hochinteressant ist.

Urban Gardening Yohan Hubert Ulmer VerlagInfo

  • Urban Gardening – Gemüse anbauen ohne Garten.
  • Yohan Hubert, Eugen Ulmer Verlag,
  • 2016, 160 Seiten, 170 Farbfotos,
  • 30 farbige Zeichnungen, kartoniert
  • ISBN 978-3-8001-1267-8.
  • Preis (D) € 24,90

Jardins du Ruisseau – Gemeinschaftsgärtnern in Paris

Mitten in der Stadt, auf ca. halber Strecke zwischen Paris Zentrum und St. Denis liegen an einem stillgelegten Gleiskörper die „Jardins du Ruisseau“, einem Gemeinschaftsobjekt von Handwerkern, Gärtnern, Köchen, Musikern, Künstlern, Händlern, Erzeugern, Wanderern Fotografen, Bienen und vielen anderen Gartenfreunden. Sie haben hier gemeinsam ein Beispiel für „Urban Gardening“ geschaffen, das inzwischen zu einem Treffpunkt, so wie zu einem Garten- und Kulturzentrum geworden ist.

Das Projekt ähnelt den hier bereits vorgestellten Projekten wie den Bauerngärten und den Prinzessinnengärten in Berlin und hat doch seinen ganz eigenen Charakter mit sehr viel kulturellen Angeboten und Aktionen. Die Bilder zeigen nur einen kleinen Teil der vielen Projekte und Aktivitäten, die hier stattfinden und von hier ausgehen.

Vielleicht hat ja eine unserer Leserinnen Gelegenheit, diese Gärten zu besuchen und hier darüber zu berichten? Wir würden uns sehr darüber freuen.