Viktorianisches Blumenorakel im Park der Gärten, Bad Zwischenahn

Viktorianisches Blumenorakel

Viktorianisches Blumenorakel im Park der Gärten, Bad Zwischenahn

Sie liebt mich, sie liebt mich nicht….

, das Abzupfen der Blütenblätter des Gänseblümchens ist vielleicht das bekannteste Blumenorakel.

Bellis perennis
Bellis perennis – Gänseblümchen

Auch die Bedeutung  eines vierblättrigen Kleeblatts,  ist jedermann bekannt. Im sittenstrengen Viktorianischen Zeitalter aber entwickelte sich eine regelrechte Blumensprache, mit der man der oder  dem anderen  „durch die Blume“ mitteilen konnte, was man für ihn empfand. Schicksalsgläubige legten sich die Karten mit Blumenmotiven, um herauszufinden was Ihnen im kommenden Jahr bevorstand.

Über die Blumensprache im Harem des türkischen Sultans berichtete Lady Mary Wortley Montagu schon Anfang des 18. Jahrhunderts in ihren Briefen aus Istanbul. Im osmanischen Reich, wo die Redefreiheit zwischen den Geschlechtern sehr unterdrückt war, hatte sich  ein eigener Code entwickelt.

Die Blumensprache ist jedoch noch viel älter. Schon im alten China und Ägypten ist sie bekannt. Heute wissen wir vielleicht noch, dass das Überreichen einer Rose  Zeugnis heisser Liebe und Verehrung ablegen soll. Doch auch ihre Farbe spielt keine unerhebliche Rolle.

Rose

Kennt die Angebetete sich in der Blumensprache aus, kann eine wohlwollend verschenkte Blume schnell zum Tritt ins Fettnäpfchen werden. Überreicht er ihr beim ersten Rendesvouz  ein Alpenveilchen, muss er sich nicht wundern, das ein  freudiges Lächel ausbleibt. Vielleicht schafft sie auch gleich klare Verhältnisse, indem sie ihn in den Kräutergarten führt und dort besonders  auf die Weinraute hinweist.

Alpenveilchen

Bedeutet ein Alpenveilchen doch, dass sie ihm gleichgültig ist und mit der Weinraute wird ihre Verachtung ihm gegenüber zum Ausdruck gebracht.

Ruta graveolens, Weinraute

Für einen Annäherungsversuch besser geignet  ist das Maiglöckchen. Besagt es doch: „So etwas Bezauberndes wie dich gibt es nur einmal.“

Convallaria majalis

Was die Botanik sonst noch so an Kommunikationshilfen hergibt,  folgt demnächst in diesem Theater…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.