Impressionen_Gruene_Woche_Berlin_16_01_2015_I

Von Dom zu Dom – das blaue Band der Havel

Die BuGa 2015

Vom 18. April bis zum 11. Oktober 2015 wird in der Havelregion unter dem Motto „Von Dom zu Dom – das blaue Band der Havel“ die Bundesgartenschau 2015 Havelregion stattfinden. Es handelt sich bei dieser 177 Tage andauernden Großveranstaltung um ein Novum in der Geschichte der Ausrichtung von Bundesgartenschauen in der Bundesrepubik Deutschland: Erstmals wird eine BUGA dezentral ausgerichtet, 80 Kilometer entlang der Havel, fünf Kommunen umfassend, zwei Bundesländer einschließend. Das blaue Band der Havel verbindet diesen einzigartigen Kultur- und Naturraum und bildet eine imposante Kulisse für die BUGA. Die Dome in Brandenburg an der Havel und der Hansestadt Havelberg sind Anfangs- und Endpunkt der BUGA-Region. Beide Bundesländer haben den touristischen Fokus des Jahres 2015 auf die BUGA gesetzt.

BUGA-Parks

  • Brandenburg an der Havel [16,5 ha] Rosenfülle, Heideflächen, Weinberg, Drachen-Spielplatz,Bühne auf dem Marienberg 16 Blumenhallenschauen St. Johanniskirche 33 Themengärten auf dem Packhof
  • Premnitz [3,3 ha] Schollenbeete und „Grüne Küche“ im Grünzug/Bunte Mitte Aussichtsplattform, Band der Spiele, Auenwaldpfad in der Uferpromenade
  • Rathenow [24,2 ha] Stauden & Blütenfülle, Seerosenausstellung im Optikpark 348 Meter lange Weinberg-Brücke Dahlien, Rhododendren, Zentrum Gartenbau/i-PUNKT grün, Jungpflanzenexposition, Spielplatz auf dem Weinberg
  • Amt Rhinow/OT Stölln [5,3 ha] Steppenpfad mit Steppengleiter, Flugzeug LADY AGNES (IL 62), Fliegerlounge/Airport im Fliegerpark Blütenspaziergang Fliegerpfad Ausstellung zu Otto Lilienthal im Lilienthal-Centrum Stölln
  • Hansestadt Havelberg [3,9 ha] Pfingstrosen, Mönchgarten mit Weinausschank, Grabgestaltung & Denkmal rund um den Dom 16 Blumenhalleschauen St. Laurentiuskirche Ausstellung zur Havel- und Elbnatur im Haus der Flüsse (Info-Zentrum NATURA 2000)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.